Burgstraße 27.

Sanierung und Umbau der ehemaligen Börse in ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Mitte. 

Das denkmalgeschützte Gebäude Burgstraße 27 in Berlin-Mitte liegt vis-à-vis zur Museumsinsel. Durch die Umbaumaßnahmen konnten einerseits hochwertige Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss hergestellt werden, andererseits wurde im Zuge eines Dachgeschossausbaus eine einmalige Loftfläche mit Dachterrasse mit Blick über die historische Berliner Mitte geschaffen. Als Mieter wurden u. a. das Polnische Kulturinstitut, der Bundesverband deutscher Banken sowie die renommierte Buchhandlung König gewonnen.

Key Facts


 

Lage: Berlin-Mitte vis-à-vis der Museumsinsel

 

Baujahr: 1897

 

Nutzung: Büro- und Geschäftshaus

 

Grundstücksgröße: ca. 900 m²

 

BGF/NGF: ca. 4.600 m²/ca. 3.600 m²

 

Investitionsvolumen: ca. 20,0 Mio. €

 

Auftraggeber: Privater Investor

 

Unsere Leistungen: 

  • Erarbeitung und Koordination der Nutzungskonzeption
  • Projektsteuerungsleistungen
  • Vermietungskoordination 
  • Projektsteuerung der Mieterausbauleistung
  • Koordination der Maßnahmen zur steuerlichen Begünstigung

 

Weitere Referenzen


Chartered Surveyors