Linienstraße 98 / Torstraße 164.

Umbau und Sanierung der ehemaligen königlichen Pfandleihe in Berlin-Mitte

Das Objekt an der Linienstraße 98 / Torstraße 164 in Berlin-Mitte wurde historisch als königliches Leihamt zur Aufbewahrung der verpfändeten Güter genutzt. Durch die Zusammenlegung von jeweils zwei Geschossen, die vormals als Lagerflächen genutzt wurden, sind großzügige Loftflächen mit nahezu fünf Metern Raumhöhe geschaffen worden. Unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes und unter Beibehaltung der Sichtbarkeit der historischen Materialität sind einmalige Mietflächen entstanden, welche bereits während der Bauphase zu 100% vermietet wurden.

Key Facts


 

Lage: Berlin Mitte

 

Baujahr: 1847

 

Nutzung: Büro- und Geschäftshaus

 

Grundstücksgröße: ca. 1.373 m²

 

BGF/NGF: ca. 4.450 m²/ca. 3.305 m²

 

Investitionsvolumen: ca. 7 Mio. €

 

Auftraggeber: Privater Investor

 

Unsere Leistungen:

  • Nutzungskonzeption
  • Projektsteuerung
  • Koordination Mieterausbau
  • Finanzierungsvermittlung 
  • Vermietungskoordination

Weitere Referenzen


Chartered Surveyors